Der Vorsitzende der CDU BSA hat kürzlich ein Schreiben erhalten, das scheinbar aus dem beruflichen Umfeld von Frau Rhenius-Thimm stammt und das offenbar auch an die anderen Parteien gegangen ist. Wir als CDU BSA zusammen mit Bürgermeister Frank Hix können und wollen die Urheberschaft dieses Schreibens sowie die darin erhobenen Anschuldigen nicht verifizieren.

Wir möchten uns auch nicht für einen Konflikt, der seinen Ursprung auf einer anderen Ebene hatte instrumentalisieren lassen.

Deshalb werden wir dieses Schreiben als CDU nicht veröffentlichen.

Die CDU BSA und Bürgermeister Frank Hix bleiben auch im „Wahlkampf“ sachorientiert und Fakten basiert.

Die in dem Schreiben aufgeführten Anschuldigungen stellen, wenn sie denn zutreffen sollten, die Integrität ihrer Kandidatin erheblich in Frage und bergen die Gefahr dem Ansehen von BSA und den Bürger*innen immens zu schaden.

Vor diesem Hintergrund bitten wir die betroffenen Parteien, auch im eigenen Interesse und zum Wohle unserer Stadt die Anschuldigungen gemeinsam mit ihrer Kandidatin aufzuklären.

« Unsere Kandidaten für die Kommunalwahl 2021